Morgen kommt die Zeitung… 

Am 31. März ist der Transgender Day of Visibility #TDOV ein Tag, an dem trans Menschen in aller Welt zeigen, dass es uns gibt. In den letzten Jahren wurde das gerade in den sozialen Netzwerken zu einem ziemlich großen Ereignis. Aber die klassische Presse hat kaum darüber berichtet. Dieses Jahr habe ich besonders die regionalen Medien kontaktiert… Ich habe mir das Ziel gesetzt, zu zeigen, dass gerade hier in der Provinz, das Leben als trans Frau möglich ist und stattfindet.

Tja, morgen nachmittag kommt ein Reporter der größten Lokalzeitung für ein Interview. Besonders erfreulich ist, dass er auch meine Frau sprechen will 🙂 

Ich überlege ein kleines Infoblatt zu machen, um für die schlimmsten Formulierungen („war einmal ein Mann“…) Alternativen anzubieten („lebte als Mann“…) 

4 Kommentare

  1. SleepyDave
    ·

    Das freut mich für dich, dass du es geschafft hast, in der Öffentlichkeit auf dich Aufmerksam zu machen 🙂
    Und ein Info-Blatt wäre wirklich hilfreich, man hat ja bereits jeden erdenklichen Rotz in der Zeitung gelesen…

    Antworten

    1. ·

      Ich wäre schon froh wenn nicht „war einmal ein Mann“ und „entschied sich als Frau zu leben“ drin steht

      Antworten
  2. Tin
    ·

    Jetzt ist es ja zu spät, aber so ein sprachregelnder Leitfaden à la Leidmedien wäre echt ne Überlegung wert.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.