Ein Brief.

Bei der #Blogfamilia sprach Frau Bundesministerin Giffey, dass sie Einladungen zu Gesprächen immer offen gegenüber steht. Soeben habe ich einen Brief an Sie geschrieben und lade Sie ein, mit mir über Kinderarmut und mögliche Lösungen zu sprechen.

Ich erwarte mir nicht viel, aber ich möchte Denkanstöße geben. Mal sehen, ob sie die Einladung annimmt.

2 Kommentare


  1. ·

    Ob so etwas nutzt hat man ja an der Sache mit Herrn Spahn gesehen. Aber ich finde gut, dass du es machst, weil es zeigt, dass du nicht einfach hinnimmst. Ich fand auch die Deomo am Wochenende gut und habe euch gedanklich unterstützt (wir gehören zu denen, die sich das nicht leisten können, unter anderem kommt das Kind zur weiterführenden Schule und wie du so wahr auf Twitter geschrieben hast Bildung ist nicht kostenlos und da geht eindeutig wichtiger, dass er erstmal alle Sachen hat, die er auf der Schule haben muss und so).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere