Ein Ausflug ins phaeno – Werbung

Erstmal warum ist dieser Beitrag Werbung? Weil wir eingeladen wurden, das phaeno zu besuchen und entsprechend hier auch verlinkt wird. Außerdem gibt es in der kommenden Woche ein Gewinnspiel, denn das phaeno hat uns Tickets zum verlosen zur Verfügung gestellt.

50 Jahre Mondlandung

Wie könnte man so ein Jubiläum besser feiern, als mit einem Ausflug in ein Mitmachmuseum? Das dachten wir uns und als wir sahen, dass es sogar eine Weltraumshow geben soll, war klar: wir machen einen Ausflug.

Die Kinder waren sehr neugierig. Wir haben schon einige Mitmachmuseen besucht und alle waren ein wenig anders, aber phaeno… Sagen wir so: schon von außen sieht das Gebäude spektakulär aus. Betritt man die Halle, dann bietet sich ein beeindruckender Anblick.

6000m² Ausstellungsfläche! Und: Was uns sofort beeindruckt hat: Es gibt reichlich Schließfächer und zwar in allen Größen. Groß genug, um Reisegepäck einer ganzen Familie einzuschließen. Also alle Rucksäcke und Taschen in die Box und los ging es.

Wie gesagt: unsere Familie kennt Museen, in denen wir Experimente machen dürfen. Was uns auffiel: es war trotz zahlreicher Besuchenden nicht laut und nicht überfüllt. Keine langen Wartezeiten, keine Trauben um besonders coole Effekte… Selbst bei der Blitzshow mit Teslaspulen war genug Platz, dass selbst die Kinder alles sehen konnten.

Da waren wir nun also. Die Kinder liefen von einem Experiment zum nächsten, lasen die kurzen Anleitungen und waren vollkommen begeistert.

Das wirklich überraschende!

Wir kamen um etwa 10:30 Uhr an und fuhren mit dem Zug um 18 Uhr. Das phaeno ist 80m vom Bahnhof Wolfsburg entfernt. Wir haben bei weitem nicht alles geschafft! Wir müssen nochmal hin. Und: es gab Experimente, die selbst ich noch nicht gemacht hatte! (Endlich konnte ich Eis mit flüssigem Stickstoff machen

Der Ausflug war genial. Ich werde diese Woche noch ein wenig drüber schreiben und auch das Gewinnspiel starten, aber weg des Umzugs ist derzeit alles etwas chaotisch 🙂

Schreibe einen Kommentar