Umzugs-Chaos

Im August zog J. aus unserer gemeinsamen Wohnung im Bahnhof aus. Wir (Frau Papa und die beiden kleinen Kinder) hatten großes Glück und fanden eine schöne Wohnung.

Seit ein paar Tagen schlafen wir in der neuen Wohnung und es ist so gemütlich, wie es zwischen Umzugskartons sein kann. Jeden Tag schaffen wir ein weiteres Stück,aber es liegt noch sehr viel Arbeit vor uns.

Die Beziehung zu J. ist sehr anders, aber sehr gut, sie hilft auch beim Umzug mit (ohne ihre Hilfe hätte ich es nie geschafft), aber… Es ist kompliziert.

In der neuen Siedlung bin ich wieder die erste trans Frau, aber die Nachbarn scheinen ganz in Ordnung zu sein. Wenn Ruhe einkehrt, kann ich auch mal wieder ausführlicher bloggen.

Schreibe einen Kommentar