Wendung…

Dieses Jahr war eine Aneinanderreihung von kleinen, mittleren und großen Katastrophen. Beziehung, Wohnung, Psyche, Gesundheit,… Irgendwie zerbrach so ziemlich alles, was meine Welt zusammen hielt.

Als die FEBUB Organisationsmenschen eine Bewerbung von Ravna und mir für die young stage erhielten, fragen sie zurecht nach, ob ich denn gesundheitlich überhaupt stabil genug wäre, den Vortrag zu halten, wenn wir denn gewinnen würden.

Wir haben gewonnen und wir durften zur FEBUB. Während ich das schreibe, versuche ich zu begreifen, was für ein Glück das war… Wie viele Faktoren zusammenspielen mussten, damit ich diesem einen Menschen begegnen konnte, die….. Ja, die diesem Jahr eine Wendung gab.

Diese Woche habe ich sie in Berlin wieder getroffen. Nachdem wir seit der FeBub jeden Tag miteinander schrieben…

Wer mich heute sieht, erkennt in meinem Gesicht wahrscheinlich auch viele Spuren dieses harten Jahres, aber vor allem ein Lächeln… Ein ziemlich verliebtes 🙂

Schreibe einen Kommentar